12 Tipps Materielles leicht loszulassen!

Der erste Überblick

Da kann sich schon was über die Jahre ansammeln!

Aber vom Minimalismus,  wie ich beim räumen feststellte sind wir auch noch weit entfernt.

 

Packen wir´s an!

 

Vorerst stellt sich die Frage, brauchen wir alles? Können wir uns trennen? Es ist gar nicht so einfach „loszulassen“. Das Liebelingsbuch, die Lieblingsbluse, mit Kind kommen da noch viel mehr Erinnerungen. Das bedeutet was, das geht an die Substanz.

Schnell ist mit den Lieblingen ein Umzugsauto voll.

Doch wir mussten kürzer treten, alles passt nicht in den Camper. Die Wohnung Untervermietung wollten und konnten wir nicht.

Storage war zu teuer und eigentlich wollen wir so richtig frei sein!

Ein schöner und passender Post von Steffi von Keine Eile

12 Tipps zium Umzug und das Loslassen- leben im Camper
Der Rest der übrig blieb. Von 65qm auf 6qm reduziert.

Eine Auflistung:

  • Das berühmte 1..2…3…Ebay! Ich war bei unseren Vorbereitungen zur ersten Weltreise eine Freundin vom Ebay. Ich war quasi richtig süchtig- alles verkaufte ich da und fand Freude daran. Doch mit den Jahren finde ich es mühsam. Nicht nur die Arbeit des Einstellens, Wartens, Verkaufens, Mails beantworten, Päckchen packen und versenden sondern es sind zu viele Angebote, Verkäufer darin. Meine Meinung ist aktuell, für ganz spezielle Dinge wie Kamera, Kamerazubehör, Mobiltelefone, seltene Bücher, Sammel LPs, Markenklamotten etc. EBAY!

 

  • Ebay Kleinanzeigen ist perfekt für grosse Sachen. Die Kaufinteressenten kommen meist aus dem Umkreis. Das Kleinanzeigen Ebay ist gut für Möbel, Wohnaccessories, Fahrräder, Kinderwagen, Hochstuhl, Fahrradsitz.

 

  • Falls die Zeit knapp wird und der Flieger geht schon übermorgen: alles verschenken!

 

  • Die Plattform Mamikreisel ist gut für Kinderspielzeug, Schwangerschaftszubehör. Die Kindersachen gingen bei uns nicht so gut- lag wahrscheinlich auch daran das unsere Klamotten nicht „up to date“ waren und sind. Wir hatten und haben ausschliesslich gebrauchte Klamotten für Ella.

 

  • Kleiderkreisel ist ideal für die eigene Garderobe, Männer und Frauen. Hier könnte man noch das ein oder andere Schnäppchen in Outdoorausrüstung schlagen.

 

  • Der gute alte Flohmarkt, ideal für alles was ins Auto oder in den Anhänger passt. Wir haben auf dem Flohmarkt viel und fast alles verkauft.

 

  • Auf Amazon sind wir einen guten Teil gebrauchter Bücher und Fachbücher losgeworden.

 

  • Kinderflohmarkt : Saison Start ca. ab April oder ab September . Wir haben uns keinen zweiten Flohmarkttag angetan. Das sollte aber jeder selbst entscheiden. Kleinvieh macht auch Mist, schnell sind da auch ein paar Euro für die Reisekasse wieder drin.

 

  • Dinge/ Sachen/ Klamotten spenden , wir haben am Ende Kinderklamotten einer Freundin mitgegeben , diese arbeitet in einem ehrenamtlichen Spendenverein.

 

  • Freunde und Verwandte fragen– ob sie Deine Sachen noch benötigen? Unsere ganzen Gartengeräte gingen an gute Freunde die gerade sich ein Haus in der Prignitz ausbauen. Ein gutes Gefühl. Die Hacke hackt fröhlich weiter. Mein Fahrrad radelt weiter durch Berlin, nur mit einem andern Popo auf dem Sattel. Auf der Couch lümmelt sich der nun der Nachmieter.

 

  • Wenn Du Dich gar nicht trennen kannst und Geld hast dann geht auch Self Storage. 2 qm kosten ab 40 Euro aufwärts im Monat.

 

  • Wenn es der Vermieter erlaubt, Wohnung Untervermieten und dein Kram stehen lassen.

 

 

Auszug Umzug Loslassen, mit Hilfe von Freunden!- 12 Tipps fuer den Umzug und das Loslassen!
Auszug Umzug Loslassen, mit Hilfe von Freunden!

Wir haben unser Bestes gegeben!

 

Ein Jahr verkauften, verschenkten spendeten wir- es war alles zeitaufwendig- doch hat es auch ganz viel Spass gemacht.

Du machst andere Menschen am Ende wieder glücklich und das schönste ist, wir sind frei! fühlen uns wie erleichtert!! Nachmachen lohnt sich.

 

Das was übrig blieb, passte in eine Robbe 2×3 Meter.

Letztens haben wir überlegt, was wir alles eingelagert haben? Wir haben nicht alles zusammen bekommen.

Wir sind auch nur Menschen. Wenn wir im nächsten Jahr nach Deutschland reisen, wird nochmals ausgemistet!

Willst du auch lieber mit weniger leben?  Wie hast du es angestellt ? Wie fühlst du dich jetzt mit weniger?

Schreib uns, hinterlasse ein Kommentar!

Liebe Grüße Diana und Familie

 

 

 

 

RelatedPost


7 thoughts on “12 Tipps Materielles leicht loszulassen!

  1. Elisabeth aus dem gelben Haus

    Ein bisschen traurig steht Ellamädchen in dem leeren Zimmer.! Aber das Wichtigste ist ja -ihr seid immer mit ihr zusammen und wie Du schreibst sind liebe Dinge weiter dabei und schöne Rituale begleiten Euch durch die Tage,fremde Orte und neue Gegenden. Ich wünsche Euch schöne Erfahrungen,jederzeit gute Fahrt und beste Gesundheit . Natürlich freue ich mich über weitere Details des Lebensexperiments. LG aus dem heißen Erfurt von Elisabeth

    1. Bob

      Tante Elisabeth,

      vielen Dank für deine Nachricht.

  2. Trackback: Vorbereitungen: Wer blickt noch durch? - Aeroh Travel Kitchen
    […]  EBay Verkäufe eingestellt ( Fahrräder, Schränke, Bücher, Klamotten) […]...
  3. Mutti, Oma, Opa

    Hallo Ihr Lieben,
    nun seit Ihr weitergereist.Sonnberg liegt hinter Euch und wir konnten zum Glück uns sehen und sprechen.Ella hat sicher mehr erhofft, doch die Oma kam nicht näher. Wie auch?? Österreich ist ein schönes Land. Tolle Gastfreundschaft habt Ihr erlebt und Gleichgesinnte kennen gelernt. Das war ein guter Start! Wir wünschen Euch weiterhin viel Glück auf der Suche nach DEM LEBEN.
    Liebe Grüße und ein dickes Kussel für Ella.
    Von Klaus,Opa u. Mutti,Oma

    1. Bob

      Hallo Mama,

      vielen Dank für eure schöne Message.

  4. Steffi Mania

    Hallo!

    Spannend eure Auflistung, was man am besten wo los wird…. Ähnliche Erfahrungen habe ich auch gemacht.

    Meine Erfahrung: Besitz belastet. Sich lieber von zu viel trennen. Meistens habe ich das nicht bereut.

    Und danke für den Link zu Keine Eile.

    Viele Grüße und gute Reise

    Steffi

    1. Diana

      Hallo Steffi!

      Danke für dein Feedback. Am Ende stimmt es- man vermisst nichts! Doch ist es ein Prozess, der Eine braucht seine Zeit um loszulassen, für den Nächsten ist es easy. Jetzt wo wir im Wohnwagen mit wenig leben- ist es viel einfacher die „Dinge“ erst gar nicht anzuschaffen….
      Euch auch noch eine gute Reise!
      Diana

Leave a Reply